Berufsorientierung

Berufsorientierung

Überblick

  • Schreiben von Bewerbungen und Lebensläufen im Rahmen des Arbeitslehre- und Deutschunterrichts
  • Zusammenarbeit mit der Gewerbeinitiative Kirner Land (GiK) bei Bewerbertraining und Vorstellungsgespräch
  • Patenschaft mit der Simona AG
  • Besuche bei und ständiger Kontakt mit der Arbeitsagentur
  • Blockpraktika
  • Praxistag für Schüler die den Abschluss der Berufsreife anstreben
  • Berufseinstiegsbegleitung des CJD

Blockpraktika

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Kirn absolvieren zwei Blockpraktika. Ein zweiwöchiges Praktikum im 1. Halbjahr der Klassenstufe 8

Ein einwöchiges Praktikum zu Beginn der zehnten Klasse, in der Regel Ende August / Anfang September.

Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Ein/eine Berufsberater/in der Agentur für Arbeit und berät die Schüler der Realschule Plus Kirn in Fragen der beruflichen Orientierung.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Begleitung unserer Schüler zu BIZ-Besuchen
  • Unterrichtseinheiten zu Themen der Berufswahl
  • Sprechstunden in der Schule nach vorheriger Anmeldung
  • Einzelberatungen
  • Vermittlung von Ausbildungsstellen

Schülerinnen und Schüler sammeln so früh und so weit wie möglich praktische Erfahrung in Betrieben. Die Berufsfindung der Schülerinnen und Schüler wird durch konkrete Erfahrungen in der Berufswelt, z.B. durch Praktika, präzisiert.

Berufseinstiegsbegleitung des FAW

Die Berufseinstiegsbegleitung der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH ist eine Maßnahme der Arbeitsagentur. Seit 1998 ist die FAW als Bildungsträger und  durchführendes Organ mit dem Angebot der Berufseinstiegsbegleitung in Bad Kreuznach tätig.

Zielgruppe: Der Berufseinstiegsbegleiter bietet förderbedürftigen Schülern  zusätzliche Unterstützung beim Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung.

Die Realschule plus Kirn kooperiert in diesem Bereich seit Jahren erfolgreich mit dem FAW.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW).

Ziele der vertieften Berufsorientierung

Schülerinnen und Schüler sammeln so früh und so weit wie möglich praktische Erfahrung in Betrieben.

Die Berufsfindung der Schülerinnen und Schüler wird durch konkrete Erfahrungen in der Berufswelt, z.B. durch Praktika, präzisiert.

Ihre Ausbildungsfähigkeit wird gefördert, die Chancen auf Vermittelbarkeit in die Berufsausbildung werden erhöht.

Schülerinnen und Schüler erwerben fachliche, personale und soziale Kompetenzen, die sie in der beruflichen wie auch der schulischen Ausbildung brauchen.

Die Verknüpfung zwischen schulischem und betrieblichem Lernen sollte so angelegt sein, dass ein Übertritt in die Berufs- und Arbeitswelt möglichst reibungslos erfolgt und den Jugendlichen neue Wege beim Einstieg ins Berufsleben eröffnet werden.

University's First Graduates

Bimonthly Magazine

280

SCHÜLER

150

GTS-SCHÜLER

13

KLASSEN

12

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

Kontakt

Realschule plus

Auf Kyrau Kirn

Kallenfelser Straße71

55606 Kirn

fon: 06752 - 950 640

fax: 06752 - 950 6419

sekretariat@rsplus-kirn.de

 

 

 

Impressum/Datenschutz

Search