Herzlich Willkommen

Liebe Eltern, Sorgeberechtigte, Schülerinnen und Schüler,

am 25. Mai beginnt für die Klassenstufen 5 und 6 der Realschule plus Kirn auf Kyrau der Präsenzunterricht. Der entsprechende Elternbrief ist hier verlinkt. Ausdrücklich aufmerksam machen wir nochmals auf die besonderen Hinweise, die vor Beginn des Präsenzunterrichts zu beachten sind. Möchten Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen, weil es einer Risikogruppe angehört oder eine Person im gleichen Haushalt lebt, die zu einer Risikogruppe zählt, dann finden Sie hier das entsprechende Formular.

1. Unterrichtsorganisation

  • Aufteilung jeder Klasse in 2 Gruppen

Diese werden in wöchentlichem Wechsel zwischen Präsenz- und Fernunterricht beschult.

Beginn des Präsenzunterrichts für die erste Gruppe:   25. Mai 2020

Beginn des Präsenzunterrichts für die zweite Gruppe: 2. Juni 2020

  • Präsenzunterricht Er orientiert sich am gewohnten Stundenplan, wobei sich die Abfolge der einzelnen Fachstunden geändert hat. Einige Kolleginnen und Kollegen können aus Gründen des Gesundheitsschutzes keinen Präsenzunterricht erteilen, daher erhalten die Schüler einen entsprechend angepassten Plan zu Unterrichtsbeginn. Der Sportunterricht wird sich auf theoretische Inhalte beschränken, da die Sportanlagen gemäß der gültigen Allgemeinverfügung noch gesperrt sind.
  • Unterrichtszeiten Der Präsenzunterricht wird in Form des Halbtagesunterrichts angeboten, Nachmittagsunterricht und Arbeitsgemeinschaften finden nicht statt.
  • Homeschooling Die Schüler werden durch die Klassenleitungen sowie Fachlehrerinnen und -lehrer mit den entsprechenden Arbeitsaufträgen und Materialien versorgt. 
  • Pausenverkauf Ein Pausenverkauf darf nicht angeboten, die Getränkeautomaten können nicht genutzt werden. Die Mensa muss geschlossen bleiben. Wir bitten Sie deshalb, dafür zu sorgen, dass Ihre Kinder mit ausreichend Getränken und Essen versorgt sind.
  • Erster Unterrichtstag An den jeweils ersten Unterrichtstagen, also am 25.05. und 02.06. findet in den beiden ersten Schulstunden Klassenleiterunterricht im Stammraum der Klassen statt. Für die Klasse 5a ist dies der Bilogie-Fachraum 137, für die Klasse 5b der Klassenraum 203, die Klasse 6a wird im Physik-Fachraum 133 und die Klasse 6b in Raum 217 unterrichtet.

2. Verhalten vor Unterrichtsbeginn

  • Ein zu frühes Erscheinen auf dem Schulhof vor Unterrichtsbeginn ist zu vermeiden.
  • Das Abstandsgebot ist unbedingt einzuhalten.
  • Der Aufenthalt in Gruppen vor dem Schulgelände ist den Schülerinnen und Schülern nicht gestattet
  • Gleiches gilt für Eltern und Sorgeberechtigte, für die zudem ein Betretungsverbot besteht.
  • Während der Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Schulbusse zählt auch der Busbahnhof zum Schulgelände und unterliegt den oben dargestellten Regelungen
  • Auf dem Schulhof befinden sich Markierungen, die die ankommenden Schülerinnen und Schüler nach Klassen einteilen.
  • Die eintreffenden Schülerinnen und Schüler stellen sich in der für ihre Klasse vorgesehenen Reihe an den Markierungen, die die vorgeschriebenen Abstände berücksichtigen, auf und warten, bis sie von der mit der Aufsicht betrauten Lehrkraft aufgefordert werden, einzeln das Schulhaus zu betreten.
  • Beim Einlass wird kontrolliert, ob die Schülerinnen und Schüler im Besitz einer Maske sind, da diese während der Pausen getragen werden müssen. Hat ein Schüler zum zweiten Mal keine Maske, ist eine Teilnahme am Unterricht an diesem Tag nicht mehr gestattet.
  • Da diese Maßnahme einige Minuten in Anspruch nehmen wird, bitten wir Sie, darauf zu achten, dass Ihre Kinder entsprechend der Witterung gekleidet sind und erforderlichenfalls einen Regenschutz mitführen.
  • Die Außentoiletten bleiben vor Unterrichtsbeginn geschlossen.

3. Verhalten im Unterricht

  • Die Schüler begeben sich einzeln und zügig zum jeweiligen Klassen- bzw. Unterrichtsraum gemäß den ausgeschilderten Laufwegen.
  • Die Markierung vor den Unterrichtsräumen weist den vorgeschriebenen Abstand zum Waschbecken aus.
  • Die Schülerinnen und Schüler warten dort, bis das Waschbecken frei ist. Dann waschen und desinfizieren sie sich die Hände und begeben sich zum nächsten freien Platz.
  • Die Sitzreihen werden vom Fenster aus aufgefüllt, um Unterschreitungen des Mindestabstandes auszuschließen.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen ihre eigenen Arbeitsmaterialien vollständig mitbringen, da sie an Einzelplätzen sitzen.
  • Am Ende des Unterrichtstages werden die Schülerinnen und Schüler wiederum einzeln entlassen und verlassen auf direktem Weg das Schulgelände.

 

4. Pause

  • Beim Gang in die Pause oder beim Wechsel der Unterrichtsräume verlassen die Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung durch die Lehrkraft in entsprechenden Abständen den Klassenraum und begeben sich in den Pausenhof oder den vorgesehenen Klassenraum.
  • Während der Hofpausen ist das Tragen einer Maske verpflichtend. Sie darf nur vorübergehend zum Essen und Trinken abgenommen werden. Im Unterricht ist das Tragen einer Maske nach Einnehmen des Sitzplatzes nicht zwingend vorgesehen.
  • Aus hygienischen Gründen empfiehlt es sich, ein geeignetes Behältnis für die Maske mitzuführen, beispielsweise einen verschließbaren Plastikbeutel wie etwa einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel. Ebenso wichtig ist es, darauf zu achten, die Maske täglich zu waschen und beim Anlegen und Abnehmen möglichst nur die Kordeln bzw. Gummizüge, die der Fixierung der Maske dienen, zu berühren.
  • Insbesondere beim Gang in die Pause und beim Wechsel der Unterrichtsräume ist unbedingt und zu jeder Zeit auf das Abstandsgebot zu achten, der Mindestabstand von 1,5 m zu allen Personen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände durchgängig einzuhalten. Gleiches gilt für den Aufenthalt während der Pausen auf dem Schulhof.
  • Sportliche Betätigung wie etwa das Fußballspielen darf nicht gestattet werden.
  • Am Ende der Pausen wird beim Einlass ins Schulgebäude wieder nach dem in Punkt 2 beschriebenen Prozedere verfahren.

5. Toilettengang

  • Die Toilettenanlagen dürfen nur von jeweils einzelnen Schülerinnen und Schülern betreten und benutzt werden.
  • Während der Pausen regelt in angemessenem räumlichen Abstand eine Lehrkraft den Zugang zu den Toiletten und kontrolliert das obligatorische Händewaschen.
  • Deshalb und aus hygienischen Gründen müssen die Türen zu den Vorräumen der Toilettenanlagen geöffnet bleiben, die Urinale sind gesperrt.
  • Der Aufenthalt in unmittelbarer Nähe zu den Toilettenanlagen ist den Schülerinnen und Schülern während der Pausen nicht gestattet.
  • Toilettengänge während der Unterrichtsstunden sollten auf das notwendige Mindestmaß beschränkt bleiben. Hierfür bleiben die Toiletten im Schulgebäude geöffnet. Es gilt auch hier, dass die Toiletten nur von jeweils einzelnen Schülerinnen und Schülern benutzt werden dürfen.
  • Bei der Rückkehr in den Unterrichtsraum müssen die Hände gewaschen und desinfiziert werden.

6. Verstöße gegen das Abstandsgebot und die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

Wir bitten Sie bereits im Vorfeld der Schulöffnung auf Ihre Kinder einzuwirken, sich an die beschriebenen Regularien zu halten und eigenverantwortlich zum Schutz von Leben und Gesundheit der Schulgemeinschaft beizutragen.

Die Missachtung der oben genannten Maßnahmen und Verhaltensregeln gemäß Schulordnung sind als Verstöße gegen die Ordnung in der Schule zu werten und haben entsprechende Ordnungsmaßnahmen zur Folge.

  • Schülerinnen und Schüler, die sich nach einmaliger Ermahnung uneinsichtig zeigen oder weiterhin gegen die Regeln verstoßen, werden unverzüglich vom Präsenzunterricht ausgeschlossen. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Auszug aus dem diesbezüglichen Schreiben des Ministeriums vom 23.4.2020, das wir Ihnen hier zur Kenntnisnahme geben.
  • Bei Schülerinnen und Schülern, die sich nicht an die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen halten, liegt ein Verstoß gegen die Ordnung in der Schule i. S. v. § 95 ÜSchO vor. Als erzieherische Einwirkung gem. § 96 Abs. 1 ÜSchO sollte zunächst eine Ermahnung ausgesprochen werden. Wird dieser Ermahnung nicht Folge geleistet, kann eine Untersagung der Teilnahme am Unterricht oder ein Ausschluss von der Schule auf Zeit erfolgen. Gem. § 98 Abs. 4 und § 99 Abs. 8 ÜSchO können diese Maßnahmen auch vorläufig durch die Schulleiterin oder den Schulleiter ausgesprochen werden.

Wir alle hätten uns gewünscht, den Unterricht unter anderen Bedingungen wieder aufzunehmen, leider ist das unter den momentan gegebenen Umständen noch nicht möglich. Wenn Sie Fragen zur Schulöffnung haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch an uns. Wir bedanken uns auf diesem Weg nochmals für Ihre Geduld und Ihr Engagement beim Homeschooling und bereits für Ihre Mithilfe bei der Vorbereitung Ihrer Kinder auf die Schulöffnung.

7. Notbetreuung

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6

Kann die Nachmittagsbetreuung einer  Schülerinnen oder eines Schülers der Klassenstufen 5 oder 6 nicht anders organisiert werden, so gibt es die Möglichkeit der Anmeldung in unserer Nachmittagsnotbetreuung. Das entsprechende Formular finden Sie hier.

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 8

Für klar definierte Notfälle besteht die Möglichkeit einer Notbetreuung. Das hierfür notwendige Formular finden Sie hier. Bitte bringen Sie dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben zur Anmeldung mit.

Unsere Schule

An der Realschule plus Auf Kyrau Kirn können die Berufsreife und der Qualifizierte Sekundarabschluss I erreicht werden. Die Klassen in der Orientierungsstufe setzen sich aus Schülern unterschiedlichster Leistungsebenen zusammen. Nach der 6. Klasse findet eine Differenzierung in Grundkurse und Erweiterungskurse statt: in Mathematik und erster Fremdsprache ab Klassenstufe 7 und in Deutsch ab Klassenstufe 8.
Durch die Einteilung in Kurse ist die Berücksichtigung der Neigungen und Begabungen der einzelnen Schüler möglich. Die Schullaufbahn wird dadurch möglichst lange offen gehalten. Nach der 8. Klasse findet eine Einstufung in die verschiedenen Bildungsgänge (Berufsreife und qualifizierter Sekundarabschluss I) statt.

261

SCHÜLER

148

GTS-SCHÜLER

11

KLASSEN

20

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN


Fußballturnier Januar 2020

Am 20. Januar 2020 ab 8.30 Uhr veranstaltete die SV in der Sporthalle ein Fußballturnier für die siebten bis zehnten Klassen unserer Schule. Nach spannenden Vorrundenspielen stand der Sieger um 12.30 Uhr fest. Die Klasse 9b konnte sich durchsetzen und stolz den Pokal des Schulmeisters im Hallenfußball entgegennehmen.

Das Turnier lief auch dieses Jahr äußerst diszipliniert und fair ab. Besonders erfreulich war die freiwillige und engagierte Teilnahme der Mädchen.


Weihnachtsmarkt 2019


VIDEO

Schnuppertag für die Grundschüler

06.11.2019

 


Unsere Top Veranstaltungen

Run for help

Am Freitag, den 27.09.2019, läuft unsere Schule wieder zugunsten von Menschen, die an Multiple Sklerose erkrankt sind. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Die Run for help Erträge fließen in das Hilfsangebot der DMSG Rheinland-Pfalz.

Theater RequiSit - 17.09.2019

Improvisationstheater zum Thema Sucht für unsere 9. und 10. Klassen. Durch Einbeziehung der Schüler entstehen spontane Szenen, die begeistern. Im Anschluss an die Vorführung haben die Schüler Gelegenheit, mit den Schauspielern in Einzelgesprächen über das Thema Sucht zu sprechen.

Erlebnispädagogik - 20.08.2019

Das Klettern mit den fünften Klassen gehört seit Jahren zum festen Programm. Die Schüler trainieren Teamfähigkeit, gegenseitiges Vertrauen und Selbstvertrauen. Dabei überwinden sie in der Regel ihre eigenen Grenzen und erfahren einen Zuwachs an Mut und Stolz über die erbrachte Leistung.

Müllsammelaktion

Das Thema 'Globalisierung - die Welt unserer Zukunft' zeigte den Schülern des Wahlpflichtfachs Hauswirtschaft- und Sozialwesen der Klasse 10 eindrucksvoll, wie jeder selbst mitverantwortlich ist für den Zustand unserer Welt. Daher entschloss sich der 10er Kurs, gemeinsam mit ihrer Fachlehrerin Frau A. Brüse, eine Müllsammelaktion durchzuführen.

Am 20.09.2019 ging es mit Handschuhen, Plastiksäcken und guter Laune ran an den Müll. Die Gruppe wanderte durch das Trübenbachtal zur Kyrburg, durch die Kirner Innenstadt und wieder zurück zur Realschule Plus auf Kyrau. Dabei sammelten sie aus dem Wald, den Flüssen, von Fußgängerwegen und aus der Innenstadt mehrere Säcke voll mit Müll.


Bundesjugendspiele 

Nachdem der ursprüngliche Termin der Bundesjugendspiele kurz vor den Sommerferien im Juni 2019 abgesagt werden musste, konnten sich die Schüler am Montag, den 26. August 2019, ab 8.50 Uhr bei lauter Musik gemeinsam aufwärmen und in ihren Riegen die verschiedenen Wettkampfdisziplinen durchführen.

Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. So konnten schon früh Morgens heiße Würstchen im Weck , aber auch Laugenbrezeln verzehrt werden. An dieser Stelle möchten wir uns bei den zahlreichen Helfern, die sich um Verpflegung, Musik und den Ablauf der einzelnen Disziplinen gekümmert haben, herzlich bedanken.

Die Staffelläufe der einzelnen Stufen bildeten den krönenden Abschluss des Tages. Dank des Sportgeistes und Elans aller Beteiligter waren auch diese Bundesjugendspiele ein voller Erfolg.

Die Schulgewinnerinnen der Bundesjugendspiele 2019:

1. Platz - Schlarb, Lisa-Marie (9a)

2. Platz - Errakba, Samira (8a)

3. Platz - Steinmetz, Selina (7b)

Die Schulgewinner der Bundesjugendspiele 2019:

1. Platz - Marx, Robin (9a)

2. Platz - Zawidzki Bartosz (9b)

3. Platz - Gräff, Julian (9b)



Zweitägiges Mintprojekt der 5. Klassen Januar 2019

Ein Highlight für die Schüler der 5. Klassen. Am 28. und 29. Januar wurde im Rahmen des Mint-Projekts gelötet, programmiert, gebaut und experimentiert. Begleitet wurde das zweitägige Projekt von einer Mitarbeiterin der MINTplus-Koordinierungsstelle der TH Bingen sowie durch Auszubildende der Simona AG.


Arbeitsgemeinschaften

Montag 14:20 - 15:55 Uhr

Arbeitsgemeinschaften

Mittwoch 14:20 - 15:55 Uhr

  • Natur und Erlebnis
  • Leseclub 1
  • Filmgeschichte
  • Spanisch
  • Schwimmkurs
  • Schach
  • Holzbau
  • Tischtennis
  • Handarbeiten
  • Schulgarten
  • Leseclub 2
  • Robotik
  • Schulsanitäter
  • Schwimmen
  • Fußball
  • Medienscout
  • Kreatives Basteln
  • Chor
  • Rap
  • Schülerband

Kontakt

Realschule plus

Auf Kyrau Kirn

Kallenfelser Straße71

55606 Kirn

fon: 06752 - 950 640

fax: 06752 - 950 6419

sekretariat@rsplus-kirn.de

 

 

 

Impressum/Datenschutz

Search