Praxistag

Praxistag

Der Praxistag ist ein Langzeitpraktikum für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 oder 9, die den Abschluss der Berufsreife anstreben. Die Jugendlichen absolvieren „Praxistag“ in der Woche in einem Betrieb, einer sozialen Einrichtung oder in der Verwaltung. Durch die Verknüpfung von schulischem und betrieblichem Lernen unterstützt der Praxistag den Übertritt der Jugendlichen in die Berufs- und Arbeitswelt

An der Realschule plus Kirn wird der Praxistag bereits seit einigen Jahren erfolgreich umgesetzt. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 sammeln an einem Tag der Woche, zurzeit mittwochs, praktische Erfahrungen in einem Betrieb der näheren Umgebung, um Berufsbilder und potenzielle Ausbildungsbetriebe kennenzulernen. Im Anschluss an ein zweiwöchiges Blockpraktikum beginnt der wöchentliche Praxistag in der Regel Anfang März, also im zweiten Schulhalbjahr der achten Klasse, und endet mit dem ersten Schulhalbjahr der neunten Klasse.

Ziele des Praxistages

  • Sammeln intensiver (Vor-) Erfahrung in Berufsleben, Arbeitswelt, Berufsfeld und Beruf,
  • praxisgebundene berufliche Orientierung,
  • eigenständiges und eigenverantwortliches Lernen,
  • Motivationsschub für das Lernen insgesamt,
  • eigenständige Mitarbeit und selbstverantwortliches Arbeiten in den Betrieben,
  • originär und erlebbar vermittelte Erfahrungen der Arbeits- und Wirtschaftswelt,
  • aktive Integration der Schülerinnen und Schüler in den Arbeitsprozess,
  • Erwerb von fachlichen Kompetenzen,
  • Vermittlung von überfachlichen Kompetenzen
  • Entwickeln eigener Potentiale, Erkennen persönlicher Neigungen und Stärken,
  • Verbesserung der Ausbildungsreife,
  • gezielte und begründete Berufswahl.
  • Häufigere Vermittlung in ein Ausbildungsverhältnis
  • eine geringere Abbruchsquote während der Ausbildung

Frau Schütz organisiert als Koordinatorin die Gesamtmaßnahme. Sie berät und begleitet die Schülerinnen und Schüler. Die Rückmeldungen der Firmen zu den Erfahrungs-, Lern- und Arbeitsbereichen des Praxistages werden in die unterrichtliche Nachbereitung einbezogen. Die komplette Durchführung des Praxistags wird – wie alle Maßnahmen zur Berufsorientierung – von den Jugendlichen in einem Berufswahlportfolio dokumentiert.

Eine von den teilnehmenden Schülern erstellte Dokumentation kann Grundlage der Zeugnisnote in „Arbeitslehre“ sein.Auf dem Zeugnis wird vermerkt, dass der Schüler am Praxistag teilgenommen hat. Zusätzlich erhält der Schüler ein Zertifikat, das über seine Leistungen im Praktikum Auskunft gibt.

Letztlich sollte Ziel sein, ein verlässliches Übergangsmanagement zu schaffen, das die Schülerinnen und Schüler bis zur Vermittlung in die Berufsausbildung begleitet.

Ihr Ansprechpartner

Frau C. Schütz

Email: c.schuetz@rsplus-kirn.de

Weiter Informationen finden Sie hier.

University's First Graduates

Bimonthly Magazine

280

SCHÜLER

150

GTS-SCHÜLER

13

KLASSEN

12

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

Kontakt

Realschule plus

Auf Kyrau Kirn

Kallenfelser Straße71

55606 Kirn

fon: 06752 - 950 640

fax: 06752 - 950 6419

sekretariat@rsplus-kirn.de

 

 

 

Impressum/Datenschutz

Search